Banner Computer.Sport
  go
Sonderöffnung
Öffnung der Sonderausstellung an Vortragsabenden bis 19 Uhr

Ansprechpartner
Dietmar Schulte
       Sie befinden sich hier:

Geld, Gold und Doping - Sport im 21. Jahrhundert?

Prof. Dr. Joachim Mester, Das Deutsche Forschungszentrum für Leistungssport, Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik, Deutsche Sporthochschule Köln
 
Der moderne Leistungs- und Spitzensport erweckt den Eindruck, an seine Grenzen gestoßen zu sein. Das gilt für die teilweise ungeheuren finanziellen Ressourcen, die verfügbar sind (»Geld«), für die extremen Leistungen in einigen Sportarten (»Gold«) und den Verdacht oder auch die Gewissheit, dass unerlaubte Methoden (»Doping«) eingesetzt werden. Auf der anderen Seite können Millionenbeträge nur in wenigen Sportarten verdient werden und extreme Leistungen sind besonders in Deutschland selten geworden. Außerdem können nicht alle guten Leistungen automatisch unter Dopingverdacht gestellt werden. Der Vortrag befasst sich mit allen drei Gebieten und schildert die Mechanismen und wissenschaftlichen Sachverhalte, die zu Geld, Gold und Doping führen.
 
Do 27. November 19.00 Uhr


Osterlauf
   Drucken       Impressum       © Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, D-33102 Paderborn, Tel. 05251-306600