Banner Computer.Sport
  go
       Sie befinden sich hier:

Großes Begleitprogramm zu Computer.Sport

Ein äußerst umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit knapp 100 Terminen begleitet die große Sonderausstellung Computer.Sport im Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum. Die Palette reicht von mehreren großen Events, drei kleineren Ausstellungen und zwei Vortragsreihen bis zu attraktiven museumspädagogischen Kursen und sportlich ausgerichteten Workshops.
 
Das inhaltliche Spektrum ist weit gespannt. Die Besucher erleben Spaß und Unterhaltung bei einem Familientag, aber auch kritische Themen wie Doping werden in Vorträgen und Diskussionen beleuchtet. Mehrere namhafte Sportler haben ihr Kommen zugesagt. So werden der dreifache Schwimmolympiasieger Michael Groß, die Handballweltmeister Florian Kehrmann und Markus Baur sowie die Weltmeisterin im Eisschnelllauf Franziska Schenk erwartet.
 
„Bei diesem Programm ist für alle etwas dabei: von Familien mit Kindern über sportlich Aktive bis hin zu Technik- oder Kunstinteressierten“, betonte HNF-Geschäftsführer Dr. Kurt Beiersdörfer bei der Präsentation des Programms.
 
Computer.Sport startet gleich mit einem besonderen Höhepunkt: Zur Eröffnung am 17. Januar werden Bundesinnenminister und Schirmherr der Ausstellung Wolfgang Schäuble sowie DOSB-Präsident und IOC-Vizepräsident Thomas Bach reden. Danach sendet das aktuelle sportstudio des ZDF direkt aus dem HNF. Ab 23 Uhr ist jeder eingeladen, die neue Ausstellung mit einer großen Sport-Party-Nacht zu feiern und die Nacht zum Tag zu machen.
 
Informationen für Schüler, Studierende und Eltern stehen im Mittelpunkt der dreitägigen Messe Zukunft & Beruf vom 5. bis 7. Februar. Neben einer umfangreichen Ausstellung mit namhaften Unternehmen und Institutionen werden über 150 Workshops und Vorträge die Messebesucher über alles Wissenswerte zu Ausbildung, Studium und Beruf im IT-, Ingenieur- und Sportbereich informieren. Mehr unter www.zukunft-und-beruf.de.
 
Bunt und unterhaltsam geht es bei einem Aktionstag am 29. März zu. „Spaß an Bewegung“ lautet das Motto an diesem Sonntag. Groß und Klein können selbst aktiv werden und die Freude am Sport entdecken oder ausleben. Doch auch Computerfreaks kommen bei den neuesten Sportspielen von Nintendo auf ihre Kosten. Einblicke in die Welt des Fußballs gibt einer der besten Experten, die Radiolegende Manni Breuckmann vom WDR.
 
Besonders hochkarätig besetzt sind zwei Diskussionsrunden unter dem Titel „Sport im Gespräch“. Am 26. Februar stellt das Mitglied der Scoutingabteilung von Joachim Löw, der Fußballanalytiker Christof Clemens, die neuesten Methoden zur Analyse von Fußballspielen vor. Darüber diskutiert er mit den langjährigen Handball-Nationalspielern Florian Kehrmann, Volker Zerbe und Markus Baur sowie Peter Mellwig, Arzt der Handball-Nationalmannschaft.
 
Eine weitere Gesprächsrunde findet am 28. April statt. Zur Frage „Was tun gegen Doping?“ werden u.a. Jörg Jaksche, dessen Dopingbeichte 2007 eine Sportsensation war, und der FAZ-Sportchef Jörg Ulrich Hahn erwartet.
 
Zwei Vortragsreihen widmen sich speziellen Aspekten des Sports. In „Mythos Sport“ stellen bekannte Sportwissenschaftler, Mediziner, Philosophen, Pädagogen, Ökonomen und Informatiker die Faszination von Sport dar, fragen nach seiner Funktion und seiner Bedeutung für unsere Gesellschaft. Einige Themen behandeln ethisches Verhalten im Sport, Fußball als Show, Gesundheit und Sport oder versuchen die Frage zu beantworten, wie viel Geld im Sport fließt. Die elf Vorträge dieser Reihe werden im Anschluss als Buch im Wilhelm Fink Verlag veröffentlicht.
 
Die zweite Reihe ist „Leistungssteigerung - Leistungsgrenzen“ überschrieben. Hier werfen Experten unterschiedlicher Fachrichtungen einen Blick auf den aktuellen Stand der Forschung rund um die Steigerungsmöglichkeiten und Grenzen sportlicher Leistungen sowohl im Spitzen- als auch im Breitensport. Es geht an neun Abenden u.a. um „Techno-Doping“, Ernähung für Sportler, mentales Training und praktische Tipps, wie ich selbst am besten mit Sport anfange. In dieser Reihe wird am 24. März der „Albatros“ Michael Gross über die entscheidenden Sekunden vor dem Start referieren.
 
In Kooperation mit dem Ahorn-Sportpark bietet das HNF vier Pauschalangebote für Schulklassen an. Sie setzen sich aus einer einstündigen Führung durch die Sonderausstellung und einem 90-minütigen Sportmodul im Sportpark zusammen. Somit können Bildung und Bewegung ideal verknüpft werden.
Das Business Forum im HNF bietet ebenfalls Vorträge und Seminare an, die sich aus betrieblicher Sicht mit dem Thema befassen.
 
Vier Workshops richten sich an alle, die es mit Fitness und körperlicher Betätigung ernst meinen. Es gibt im HNF Kurse zum Rückentraining, einen Körpercheck, Sitzgymnastik für Ältere und den „virtuellen Fitnesstrainer“.
 
Für die jüngere Generation werden vier museumspädagogische Veranstaltungen und eine spezielle Kinderführung durch Computer.Sport angeboten. Auch in diesen Kursen geht es vor allem um Spaß an der Bewegung wie bei der neuen Trendsportart Sport Stacking, dem rasanten Stapeln von Bechern.
 
Einige Gastveranstaltungen aus dem Sportbereich finden anlässlich von Computer.Sport im HNF statt. So wird Anfang Mai der 2. Jugendgolfkongress des Deutschen Golf Verbandes und am 21. Juni die Feier zu „40 Jahre Basketball in Paderborn“ im HNF ausgetragen.
 
Das gesamte Rahmenprogramm findet sich in einer Broschüre (kostenlos zu bestellen unter Telefon 05251-3066-63) und im Internet (www.computer-sport.org).

 
   Drucken       Impressum       © Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7, D-33102 Paderborn, Tel. 05251-306600